Werbetexte schreiben -
eine Wissenschaft für sich!

Werbetexte zu schreiben, ist sehr zeitaufwendig und kompliziert. Ich kann Ihnen nur raten: Überlassen Sie die Texterstellung am besten einem Texter-Profi.

Das Texter-Handwerk lässt zwar viele Freiheiten zu – unterliegt auf der anderen Seite aber strikten Regeln. Sie müssen unbedingt beachtet werden, um einen Werbetext erfolgreich zu machen.

Die Überschrift (Headline), die Zwischenüberschriften (Sub-Heads), die ersten Zeilen des Textes, die eigentliche Werbebotschaft, der Schluss des Briefes, das PS usw.: Für jedes dieser Strukturelemente gibt es genaue Vorgaben zum Aufbau, zum Inhalt und zur Textlänge.

Im Verkaufstext z. B. spielen die Absatzlänge, die Wortlänge, Texteinzüge und die Anzahl und Position von Aufzählungszeichen eine Rolle - genauso wie die Zahl, Art und Farbe eingebauter Textboxen und ihre Platzierung im Fließtext.

Der Tenor und das Sprachniveau des Werbetextes sind ebenfalls sehr wichtig - je nachdem welche Menschen angeschrieben werden.

Und das ist erst der Anfang ...

Der Erfolg beim Werbetexte schreiben
hängt von Kleinigkeiten ab ...

Gerade Firmenchefs kleinerer Unternehmen versuchen die Sache selbst in die Hand zu nehmen, um Kosten zu sparen. Im Internet finden sie auch viele Informationen zum Erstellen guter Werbe- und Verkaufstexte. Vielleicht sogar etwas wie: "100 Tipps zur Textoptimierung!". 

Das Umsetzen all dieser Ratschläge in einem Werbetext
kostet sehr viel Zeit – und Nerven
.

Ich bin noch aus einem anderen Grund skeptisch, denn aus meiner Erfahrung weiß ich: Diese Tipps sind vom gesamten Programm nur die Spitze des Eisbergs. Die zahlreichen Feinheiten können gar nicht vermittelt werden – aber gerade sie machen den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg einer Werbemaßnahme aus.
 

Wie arbeiten Werbetexter?

Die Arbeit eines Werbetexters können Sie mit einem Komponisten vergleichen, der für ein ganzes Orchester mit zahlreichen Musikinstrumenten eine ansprechende Melodie ausarbeitet.

Bei der Gesamt-Komposition gibt es 1000 Dinge, die beachtet werden müssen, um Disharmonien zu vermeiden. Die Headline, der Einstieg, die Verkaufspräsentation, der Abschluss - alles muss fließend ineinander übergehen.

Auch die richtige (An-) Sprache muss wohl überlegt sein.

Schrille Töne mögen Kunden nicht, sonst schlagen sie im selben Ton zurück. Hin und wieder darf man auch mal auf die Pauke hauen. Allerdings nicht zu oft – sonst geht der Effekt flöten und die Kunden wenden sich schnell wieder ihren Alltagsgeschäften zu.

Ein Werbetext sollte daher, wie ein schönes Musikstück, angenehm und gleichzeitig mitreißend sein. Wie ein Ohrwurm, den man nicht mehr aus dem Kopf bekommt.
 

Beim Werbetexte schreiben
ist die Fachkompetenz entscheidend
- wie bei elektrischen Leitungen ...

Verzeihen Sie den Gedankensprung, aber mir fiel gerade ein, dass ich in meinem Haus die Stromkabel selbst verlegt habe. Die Anschlüsse habe ich dagegen einen Elektriker machen lassen, damit nichts schiefgeht.

Mit anderen Worten: Die groben Arbeiten habe ich selbst erledigt, aber für die Feinheiten habe ich lieber einen Fachmann geholt.

Und das sollten Sie auch tun! Wenn Sie mich beauftragen, engagieren Sie einen Werbetexter-Profi.

Ich schreibe für Sie Werbetexte und Verkaufstexte nach allen Regeln der (Texter-) Kunst, um den Verkauf Ihrer Produkte oder Dienstleistungen erfolgreich anzukurbeln.

So sparen Sie nicht nur viel Zeit, sondern schonen auch Ihre Nerven.

Information

Werbetexterin Dagmar Hering

Kontakt
Tel 030 94 399 311
oder über das
Kontaktformular

Bin ich die Werbetexterin, die Sie suchen?

Mein Profitexter-Profil macht Ihnen diese Entscheidung leicht ...