30 der besten Werbespots aller Zeiten

Sammlung berühmter und origineller Werbespots

Als Werbetexter bin ich auf das Schreiben von zündenden Verkaufs-Texten spezialisiert. Doch ein Blick über den eigenen Gartenzaun schadet nie. Deshalb analysiere ich gerne Werbe-Spots, um meine Texter-Qualitäten zu verbessern - und bin bei meinen Nachforschungen auf so manches Schätzchen gestoßen ...

Grund genug, Sie ein wenig teilhaben zu lassen und Ihnen ausgewählte Werbe-Spots der letzten Jahrzehnte zu präsentieren:
 


Aufsehen erregende Werbung

Audi Quattro 2005: Ski-Schanze

In diesem Werbespot fährt ein Audi Quattro eine Ski-Schanze empor. Selbstverständlich war das ein fake, sorgte aber für großes Aufsehen.

OBI 2008: Wie Wo Was Weiß OBI?

Ein echter Hingucker mit einem einprägsamen Song. Am besten sind die OBI-Mitarbeiter, die hier als Laiendarsteller mitwirken – und mitsingen!

Telekom 2009: Erleben, was verbindet

Die Welt im Zeitraffer en miniature. Die Macher verwendeten den Tilt Shift Focus, der durch Unschärfen im Randbereich alle Bilder wie Aufnahmen von Modelleisenbahnen aussehen lässt. Das Lied "Neopolitan Dreams" Lisa Mitchell mit Ohrwurm-Effekt sorgte für die musikalische Untermalung.
 


Werbespot-Geschichten

In den folgenden Werbespots wird ein Prinzip umgesetzt, dass mir als Werbetexterin sehr vertraut ist: Denn auch ich erzeuge Neugier und Interesse, indem ich eine nette Geschichte erzähle oder eine ersehnte Lebenssituation beschreibe. Erst danach schlage ich zu und präsentiere das Produkt oder die Dienstleistung, die ich verkaufen will. So wie hier:
 

VW-Werbung für den Super Bowl 2011: The Force
Die Werbepausen im Superbowl, dem Endspiel der amerikanischen Football-Liga NFL, werden vor allem von Autoherstellern genutzt. Hier haben sie die Gelegenheit etwa 800 Millionen Zuschauer weltweit auf einen Schlag zu erreichen. Deshalb legen sich die Unternehmen mächtig ins Zeug. Es wird nicht gekleckert, sondern geklotzt.

Die 30-Sekunden-Spots kosten mittlerweile 3,5 Millionen Dollar. Das nehmen Firmen gerne in Kauf. Denn wer den besten Spot zeigt, bleibt über lange Zeit in der Erinnerung der Zuschauer. Deshalb werden speziell für diesen Anlass die ungewöhnlichsten, spektakulärsten oder witzigsten Werbespots produziert.

2011 gewann VW diesen Wettkampf der Superlative. Unter dem Titel "The Force" sorgte ein kleiner Darth Vader (die "Dunkle Seite der Macht" aus Star Wars) für Furore. Die Zuschauer haben in diesem Spot zunächst keine Ahnung, um was es eigentlich geht. Aber die Geschichte ist so witzig und spannend, dass jeder auf die Pointe wartet. Wie bei einem guten Witz. Erst ganz zum Schluss wird das Produkt präsentiert: Der neue VW-Passat.

Vodafone 2011: Ich will schneller sein
Die Zeit steht still, während zwei Kontrahenten zum neuesten Angebot rennen. Musik: Way Back Home von Bag Raiders

Vodafone 2013: Mehr Power für Dich
Das ist Power pur! Und genau das sollte vermittelt werden. Super umgesetzt vom Ei bis zur Rakete. Musik: „Run Boy Run" von Woodkid.
 


Werbespots, deren Werbeaussage in Deutschland
zum geflügelten Wort wurde:

Sparkasse 90er Jahre: "Mein Haus, mein Auto, mein Boot."

Milka 1994: "It's cool man!"

11880 Auskunft 2000: "Da werden Sie geholfen" mit Verena Pooth (damals noch Feldbusch)

Media-Markt: "Ich bin doch nicht blöd!"

Saturn: "Geiz ist geil!"
 


"Tierische Unterhaltung"

Tiere sind immer ein Blickfang und sorgen in der Werbung für hohe Aufmerksamkeit. Als Beispiel dafür habe ich diese witzigen Werbespots gefunden:

Werbung für den Bus als Transportmittel:
"It's smarter to travel in groups"

Toyota 1993: Nichts ist unmöglich

Toyota 2012: The cat and the vet 2012 (mein Favorit!)
 


Einfach nur witzig und deshalb besonders einprägsam:

Le Trèfle Toilettenpapier 2013: Emma
Zeigt eindringlich, wieso wir nicht auf Papier verzichten können.
 

Zalando 2010: Schrei vor Glück und die "Gegendarstellung"

In diesem Werbespot predigt der Anführer einer Hippie-Kommune gegen die Kapitalgesellschaft und ist entsetzt, als eines seiner "Schäflein" Schuhe von Zalando empfängt.

Die Ähnlichkeit des lockenköpfigen Hauptdarstellers Henning Karge mit Alt-Hippie Rainer Langhans, einem früheren Mitglied der Kommune 1, war so deutlich (und überzeichnet), dass die Leute Tränen gelacht haben. Langhans selbst fand es gar nicht lustig, wie "ranzig und verblödet" er dargestellt wurde und wollte Zalando verklagen.

Wie sich die beiden Parteien zum Schluss außergerichtlich einigten ist nicht bekannt. Aber in einem späteren Spot wirkte Langhans höchstpersönlich mit, um sein ramponiertes Image zu korrigieren. Dieser Spot ist fast noch lustiger als der Stein des Anstoßes, denn hier begegnen sich Original und Fälschung. Ein moderner und technischen Fortschritten gegenüber aufgeschlossener Langhans zeigt dem jungen Schnösel wo es langgeht.

Ein Jahr später (2011) ging Langhans ins Dschungelcamp von RTL. Die Anfrage zur Teilnahme hing sicher mit dem Zalando-Werbespot zusammen. Und so hatten alle Beteiligten ihren Nutzen von dieser originellen Werbekampagne der Agentur Jung von Matt.
 


Werbespots mit tollen Songs

Apple 2008: MacBook Air
Glockenhell: "New Soul" von Yael Naim

VW 2011: Think blue

Die Höhepunkte in der Geschichte von VW über ein Notenblatt gezeichnet. Dazu hört man "Wouldn't It Be Nice" von Tiziano Lamberti (ursprünglich von The Beach Boys)

In diese Kategorie gehört auch die Telekom-Werbung von 2009, die ich bereits weiter oben vorgestellt habe, mit "Neopolitan Dreams" von Lisa Mitchell sowie die Vodafone-Werbespots von 2011 ("Way Back Home" von Bag Raiders) und 2013 ("Run Boy Run" von Woodkid).
 


Einige Werbespot-Klassiker:

Haribo seit 1935: Haribo macht Kinder froh

und seit 1962 mit dem Zusatz ... und Erwachsene ebenso!

Persil 50er Jahre: Wie Pinguine zu Ihrem weißen Latz kamen ...

Dr. Oetker 50er Jahre: Pudding & Backin

Da kommt Nostalgie auf!

Bärenmarke 50er oder 60er Jahre:
Nichts geht über Bärenmarke, Bärenmarke zum Kaffee

Käse aus Holland seit 1961: Frau Antje

Esso ab 1966: Pack den Tiger in den Tank

HB 60er bis 70er Jahre: Das HB-Männchen

"Wer wird denn gleich in die Luft gehen?"

Bevor 1974 Werbung für Zigaretten im Fernsehen verboten wurde, war das HB-Männchen Bruno regelmäßiger Gast in unseren Wohnzimmern. 96% aller Deutschen kannten und liebten die gezeichneten Sketche.

In vielen Alltagssituationen lief bei dem HB-Männchen alles schief, was nur schief gehen konnte. Es regte sich immer mehr auf, schimpfte in einer Micky Maus-ähnlichen Stimme (es soll Arabisch gewesen sein, dass rückwärts mit erhöhter Geschwindigkeit abgespielt wurde) und ging zum Schluss in die Luft.

Dann ertönte eine beruhigende Männerstimme: „Halt, mein Freund! Wer wird denn gleich in die Luft gehen? Greife lieber zur HB! Dann geht alles wie von selbst." Rauchend und gut gelaunt schwebte das HB-Männchen wieder zu Boden. Gleichzeitig wurde die Arbeit wie von Geisterhand perfekt beendet. (Anmerkung: Diese letzten Bilder sind wegen der Zensur aus allen Spots entfernt worden.) Hier ist eine weitere Sammlung der originellen Sketche

Milka seit 1973: Die lila Kuh

Die lila Kuh von Milka ist bekannt wie ein bunter Hund und seit 40 Jahren im Geschäft. Den ersten Werbespot mit der lila Milka-Kuh aus dem Jahr 1973 habe ich nicht gefunden. Deshalb habe ich beispielhaft einen Werbespot aus dem Jahr 2013 gewählt, der – raten Sie mal – eine Geschichte erzählt ...

Ariel: Klementine

Über viele Jahre versorgte die Klementine uns mit ihren lehrreichen Ratschlägen zum Thema Waschen. Wer es noch nicht wusste: Das Waschmittel kommt in den Hauptwaschgang!

Mars 1983: Mars macht mobil – bei Arbeit, Sport und Spiel

Meister Proper 1987: Wäscht so sauber, dass man sich drin spiegeln kann ...

Palmolive 1990: Mit Tilly

Ähnlich wie die Klementine, war Tilly die rechte Ratgeberin aller Hausfrauen.

Information

Werbetexterin Dagmar Hering

Kontakt
Tel 030 94 399 311
oder über das
Kontaktformular

Bin ich die Werbetexterin, die Sie suchen?

Mein Profitexter-Profil macht Ihnen diese Entscheidung leicht ...